Sonntag, 17. Januar 2021

Möwen?

Was ist das?! 😮 Das frage ich mich seit ein paar Wochen, wenn ich durch die leeren Felder um Ampen, also eigentlich im Nirgendwo, herumlaufe. Da sind Möwen auf dem Acker! 😵 Kein Wasser weit und breit! Verrückte Welt 😆 Gut, was war diese Woche? Weiterhin ordentlich Aktion im Betrieb, meine Annährung an die Stabi-Übungen war scheinbar nur ein Anflug von gutem Willen, denn diese Woche leider wieder Fehlanzeige 😔 Gelaufen, ja bin ich. Sogar gesamt 40KM 😅 Allerdings einmal mit ordentlich Gegenwind, direkt ein Tag später (soll man ja auch nicht machen), mit dicken Beinen und heute dann bei dem 20´er, nach etwa KM10 ordentlich Darmprobleme! 😓 Vielleicht gestern Abend zu viel Wasabi 😂

Sonntag, 10. Januar 2021

Bäm!

Da habe ich mich mal direkt in dieser Woche auf Platz 6. des KM-Spiels katapultiert 😅😎😁 (Aktueller Stand gerade eben!) Sind auch die Woche 40 Laufkilometer geworden 💪 Und, es gab mal wieder einen Ansatz von Stabi-Übungen 😂👍 Dabei war die Woche, Arbeitstechnisch sehr fordernd 😯 Ansonsten gibt es nichts Neues und auch mit dem „Vorhaben“ bin ich nicht wirklich weiter 😋 Aber, warum auch, hat ja noch ein paar Tage Zeit 😆 In denen gehe ich halt so laufen 😊

Sonntag, 3. Januar 2021

Das Vorhaben

Willkommen im Jahr 2021. Ich wünsche jetzt absichtlich kein frohes neues Jahr 😳 Denn, wenn wir ehrlich sind, fängt das Neue nicht viel besser an, als das Alte aufgehört hat 😔 Nicht nur das mein 2020 eine (fast) totale Katastrophe war, so ist es auch für andere nicht wirklich rosig gelaufen. Und, seien wir mal realistisch, morgen (spätestens Dienstag) uns neue (bzw. verlängerte) Auflagen erwarten werden! Da ich niemanden kenne, der eine funktionierende Kristallkugel besitzt, taste ich mich jedenfalls mal ehr vorsichtig in dieses Jahr. Wir müssen alle irgendwie das Beste daraus machen. Doch bevor ich mit 2021 überhaupt starte, hier noch ein kleiner Rückblick auf die letzten Tage im Jahr 2020. Gut, viel gibt es nicht zu berichten 😝 Der Silvester-Homerun hat besser als erwartet für mich und noch viele andere stattgefunden. Es war ein echt schöner und sehr unterhaltsamer Lauf 😎 Echt mal was anderes als sonst die Jahre. Ich habe mich danach noch direkt nachgemeldet, um doch ein wenig die Tradition der vergangenen Jahre aufrecht zu erhalten 💪 Danach ist an diesem Silvester nicht mehr viel passiert. Eigentlich habe ich den Rest des Tages mal ignoriert, dass es der 31.12 ist 😖 Es gab kein Dinner for One, ich habe den Abend (wie schon zu Weihnachten) alleine verbracht, bin auf der Couch eingeschlafen und war schon vor Mitternacht im Bett 😐 Da es ja ein Böller-Verkaufsverbot gab, war die Jahreswende auch fast still. In der Ferne sah und hörte man ein wenig Feuerwerk. Auch wenn 2021 ehr, lahmend angefangen hat, war die Woche doch nur 25KM Laufen und Stabi-Übungen waren wieder Fehlanzeige, so habe ich doch zum Jahreswechsel alte Schuhe weggeschmissen. Nike Free, wie auf Instagram zu sehen und ein Paar Saucony Trail-Schuhe (waren immerhin von 2015) Dies stand ein wenig für Altes abstreifen und Neues ranschaffen 😄 So habe ich den Trail-Schuh im Grunde gegen einen „Vivobarefoot Esc Tempest“ ausgetauscht. Also, mein Schuh-Trend in diesem Jahr, eindeutig weiter auf Barefoot-Schuhe (immerhin jetzt schon das dritte Paar in kurzer Zeit) Und, ich schmiede ein Vorhaben, welches ich bei Gelegenheit, sowie bei einer möglichen Umsetzung, euch auf Instagram noch näher bringe 😊 Nur soviel, ein Lauf/Wanderung ohne großes Training, irgendwann im Frühjahr. Ursprünglich hatte ich mal 50KM angedacht 😅 Die ersten Planungen fallen allerdings kürzer aus. Wie viele KM es zum Schluss tatsächlich werden, sehe ich dann, wenn das „Vorhaben“ umgesetzt ist 😁 Hier mal die ersten zwei Möglichkeiten 😀


 

Sonntag, 27. Dezember 2020

Der Lauf der Dinge

Weihnachten ist endlich vorbei 😅 Den ganzen Umständen entsprechend, war es dieses Jahr für mich nur reine Zeitverschwendung! 😒 Aber dafür habe ich tatsächlich, ansatzweise so etwas wie Stabi-Übungen gemacht und kann (laut KM-Spiel) das Jahr immerhin noch mit etwas mehr als 1400 Laufkilometern abschließen 👍😎 [Ich werde auch nächste Woche Laufen und so die KM weiter ausbauen, aber nicht nur das es keine 1500 mehr werden, zählt das KM-Spiel die Woche schon zum neuen Jahr/ zur neuen Session] Wenn ich da so über die Auswertung schaue, ich hatte in diesem Jahr nicht eine Null-Runde 😁 Ich bin jede Woche gelaufen. Nicht so wie in den Jahren davor, wo ich aus familiären und gesundheitlichen Gründen, die eine od. andere Woche keine Laufkilometer hatte 😶 Ja, dann hätte beinahe mein Auto als Totalschaden da gestanden, was zum Glück noch mal so gerade eben an mir vorbei gegangen ist 😲 So ist halt der Lauf der Dinge, welche ich einfach jetzt mal versuche nachzugeben. Es ist halt manchmal wie es ist. So, ansonsten gibt es auch nicht mehr wirklich was zu berichten. Ich war halt noch bis zum 23.12. arbeiten, hab mich um den Wagen gekümmert, bin halt zweimal Laufen gewesen und hab zugesehen, dass ich die Feiertage vorüber bekomme. Jetzt schau ich mal was die nächste Woche bringt. Vielleicht außer der Reihe arbeiten? Laufen, vor allem am 31.12.! 😉 Und, vielleicht Vorsätze für das nächste Jahr überlegen 😊

Sonntag, 20. Dezember 2020

Gott hat einen Plan

So, habe ich es mal gehört und es gibt ja auch diverse andere, weise Sprüche 😄 Wie zB, „Wer weiß schon, was das Leben so bringt“ (Da könnte man mit, „Jeder ist seines Glückes Schmied“ gegenhalten) Od. dieser ist auch sehr gut, „Schlägt eine Tür zu, geht eine Andere dafür auf“. Ich finde ihn deswegen so gut, weil ich in diesen ein wenig mich sehe! Ehr aber in einer abgewandelten Form. Wer kennt noch Takeshi´s Castle 😅 Da gab es ein Spiel, da mussten die Spieler durch ein Labyrinth. Sie sind durch eine Tür, welche hinter sie zugegangen ist, in dieses Labyrinth. (meine Situation im Mai diesen Jahres) Neben dem ungewissen Weg, gab es dort Türen, durch welche die Spieler gehen konnten/mussten. Diese waren eigentlich alle offen! Doch was verbarg sich hintern den Türen?! In einigen Fällen ging es weiter durch das Labyrinth, doch hinter einigen Türen ging es gar nicht weiter (Mauer dahinter) od. es verbargen sich Monster dahinter, welche die Spieler wieder zurück trieben 👺 Wie schon erwähnt, bin ich im Frühjahr halt in ein solches Labyrinth getreten, aus dem ich auch noch nicht wirklich raus bin! 😐 Die anfänglichen Versuche, durch die Türen zu gehen, waren entweder Sackgassen od. halt voll, mit zurücktreibenden Monstern 👹 Es gab und gibt aber auch immer wieder Türen, die mich weiterbringen. Die letzten Tage waren es leider wieder ganz viele Monster! ZB in Form von einer defekten Waschmaschine und Spülmaschine, sowie ein Auffahrunfall am Dienstag, wo sich das Monster noch nicht ganz gezeigt hat 😖 Das nächste Monster lauert auch schon! 😔 Weihnachten. Ich weiß es lauert hinter der einen Tür und wird mich jagen! 😓 Es gibt nämlich keine andere Tür durch die ich sonst gehen könnte 😟 Ich weiß, es gibt zwar noch eine Tür dahinter, aber ich muss vorher halt, zusätzlich noch über einen steinigen Weg, an diesem besagten Monster, namens „Weihnachten“, vorbei. Aber wenn ich auf die Überschrift schaue, werde ich wohl irgendwann aus dem Labyrinth raus sein 👍 Das war jetzt wieder viel Nonsens 😁 Aber was soll ich euch auch anderes schreiben? 😑 Auch wenn ich heute, an einem Sonntag, wieder schreibe, so geb ich ehrlich zu, ich überlege tatsächlich meine Blog einzustellen! 😲 Ich hab auch über die Option eines neuen Blogs auf mobiler Ebene nachgedacht. So wirklich weiß ich nicht, durch welche Tür ich da gehen soll 😳 Da könntet ihr den helfenden Joker spielen 😎 Ansonsten gibt es nicht wirklich viel zu berichten! Wiedermal keine Stabiübungen, diese Tür muss ich 2021 aber sowas von durchbrechen 😝 Ich habe sehr viel gearbeitet, sogar gestern. Bin da allerdings durch eine Tür getreten, welche mich hinsichtlich einer Aufgabe im Betrieb, persönlich schon recht weit gebracht hat und ich da mit einem leichten Vorsprung ins neue Jahr gehe. Nicht ausgeschlossen, dass ich in den noch bestehenden 3 Arbeitstagen, noch etwas ausbauen kann, wenn Überstunden drin sein sollten. Und gelaufen bin ich. Insgesamt 26KM 🏃

Montag, 14. Dezember 2020

Zimt-Bäckchen

Kennt den Begriff eigentlich noch jemand? Naja, kommt jedenfalls von „Backen“ und ist eigentlich gerade, hier,  völliger Nonsens. Aber Zimt passt in die Zeit und auch wenn da Einigkeit besteht, dass dieses Jahr Weihnacht für´n „Ars…“ ist, so war doch das Wochenende bestimmt vom Zimt. Auch wenn dieser nicht zum Backen verwendet wurde, sondern zum Kochen. Wie dem auch sei. Da außer viel Arbeiten, sowie 34 Laufkilometer nicht wirklich viel passiert ist, wenigstens ein paar Zeilen. Auch wenn sie nicht wirklich Sinn ergeben und wieder verspätet online gehen. Dies soll nicht zur Regel werden, es hat aber auch diesmal einfach nicht gepasst, Sonntag den Eintrag zu erstellen.

Sonntag, 6. Dezember 2020

Zahlen

Leider werde ich das Jahr doch nicht meine 1500 Laufkilometer schaffen. ZZ stehe ich bei 1326. Außerdem fehlen dieses Jahr einige Blockeinträge. Naja, meine Lustlosigkeit, zu schreiben ist da eine Sache. Die Andere konntet ihr das Jahr über verfolgen. So wirklich finde ich auch heute keine Worte. Es gab auch nicht wesentlich Neues, im Vergleich zur andern Woche. Auch wenn es bis Ende des Jahres wohl nicht unbedingt besser wird mit meinem Zustand, ehr noch holpriger, je mehr es auf Weihnachten zugeht, versuche ich die Fahne hochzuhalten. Habe mich zB für den Köln Marathon 2021 gemeldet. Außerdem suche ich nach einer Möglichkeit, am 31.12.20 wenigstens 15 Laufkilometer hinzulegen 😉